Das Rätsel des Ochsenkopfs: Untersuchung und Restaurierung einer Papierurkunde von 1378

Das vorgefundene Wasserzeichen stellt einen Ochsenkopf dar.

Mit Fördermitteln der Landesstelle Bestandserhaltung in Rheinland-Pfalz hat sich das Stadtarchiv Linz am Rhein 2021 im Rahmen einer Restaurierung auf die Spuren seines ältesten Papierdokuments gemacht. Es handelt sich um ein z.T. stark beschädigtes Leporello mit der vermutlich zeitgleichen Abschrift einer Urkunde von 1378 (Schuldverschreibung des Kölner Erzbischofs Friedrich von Saarwerden, lat.). Die Ausfertigung auf Papier ist für diese Zeit noch sehr ungewöhnlich, zumal die erste deutsche Papiermühle erst 1390 in Betrieb genommen wurde. Bei dem vorliegenden Dokument dürfte es sich um eine der frühesten Papierurkunden in rheinland-pfälzischen Archiven handeln. Mittels einer Papieruntersuchung sollte festgestellt werden, woher das Papier stammt und ob man es eventuell sogar einer Papiermühle direkt zuordnen kann. Besonders und ungewöhnlich ist auch das Format eines Leporellos aus aneinandergenähten Papierbögen. Das Dokument ist nach der Restaurierung dauerhaft gesichert und kann somit auch wieder der Öffentlichkeit präsentiert werden, etwa im Rahmen von Ausstellungen und auch digital. Durch eine hochauflösende Digitalisierung und anschließender Bildbearbeitung wurde es außerdem wieder (besser) lesbar gemacht. Die einzelnen Schritte und Ergebnisse der Untersuchung im Detail finden sich im Restaurierungs- und Untersuchungsbericht.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Andrea Rönz (2022, 22. März). Das Rätsel des Ochsenkopfs: Untersuchung und Restaurierung einer Papierurkunde von 1378. Stadtarchiv Linz am Rhein. Abgerufen am 24. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cvvc

Andrea Rönz

Studierte Germanistik und Geschichte in Bonn, M.A., Leiterin des Stadtarchivs Linz am Rhein, Archivarin beim Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search